29 Comments

  1. 29

    Schlaengchen

    Der farbenblinde Mann hat die Tabletten aus seiner Hosentasche halbiert. Somit hat er jeweils zwei halbe cyan- und magentafarbene Tabletten, die er nacheinander einnehmen kann.

    Voraussetzung hierbei natürlich: Die Tabletten dürfen nach dem Halbieren nicht miteinander vermischt werden.

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  2. 28

    Celon

    Muss sagen, die einzig wahrhaftig richtige Antwort müsste doch sein, dass er eh nicht überleben kann mit nur Pillen für zweit Tage!

    P.S.: Sollte das doch entgegen meiner Erwartung richtig sein, falle ich gerne in den Lostopf.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  3. 27

    Uschi Glas

    Jawoll! So muss eine neue Staffel anfangen. Mit einem Knaller! :) Bzw. in diesem Fall sogar mit mehreren Knallern. Die Folge strotzt ja geradezu vor unerwarteten Überraschungen und Wendungen. Sehr, sehr unterhaltsam! Ein Großes Lob an das gute Script. Und an den Kandidaten, der ebenfalls ein Knaller war! :) Sehr sympatisch. Ich hatte extrem viel Spaß beim Hören und freue mich auf die kommenden Folgen dieser Staffel!

    Sonnige Grüße auf die Insel –
    Uschi Glas

    • Qualifikationsfrage: Keine Lösung, dafür ein toller Kommentar
    Reply
  4. 26

    Marion

    Am ersten Tag nimmt er zwei für ihn unterschiedlich graue Tabletten, am zweiten Tag die anderen beiden. Am dritten Tag stirbt er dann sowieso, wenn nicht (was auf Puerto Patida ja durchaus passieren kann) ein wasserdichter Behälter mit Tablettennachschub angespült wird.

    Kompliment an die Autorin, Johannes und den Kandidaten Teubi. Ich freue mich schon, ihn in einer der nächsten Folgen wieder zu treffen.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  5. 25

    Handsdampf

    Ich möchte es bei deser Frage wie der junge Niels Bohr bei der Barometer-Prüfung handhaben und zunächst die naheliegendste Antwort anbieten:

    1) Russisches Tablett:
    Try and Error… Er nimmt schluckt zunächst eine Tablette und danach eine der verbliebenen drei.
    (Hey, immerhin eine 2/3-Chance, die zwei Tage zu überleben.)

    Damit sich nun aber kein Kommentar-Prüfer ob dieser hochgradig kreativen Antwort entrüstet und mich von der Auslosung ausschließt, möchte ich die übrigen Zeilen nutzen, um Antworten vorzubringen, die wenigstens einen minimalen Einfluss unseres armen Gestrandeten auf sein Schicksal zulassen.

    2) Menschenverstand:
    Jemand mit einer so schweren Erkrankungskombination hätte sicherlich nicht sämtliche Pillen in nur einer Tasche aufbewahrt, sondern sortiert in zwei Taschen. Somit braucht er nur je eine Pille je Tasche täglich nehmen. Zumindest die nächsten zwei Tage.

    3) Tastsinn:
    Es gibt so viele verschiedene Pillen. Sicher haben auch seine beiden Sorten Unterschiede, die er durch Tasten erfühlen kann. Falls nicht, könnte Punkt 1 – der Menschenverstand – wieder in Kraft treten und er hat sich eine Sorte z.B. mit einem Messer “markiert”.

    4) Physik:
    Magenta ist eine dunklere Farbe als Cyan, daher kann er sich die Physikalischen Eigenschaften der Pillenoberflächen zu nutze machen, indem er sie eine Weile in der sonne liegen lässt (vorzugsweise auf einem hellen Untergrund) und im Anschluss fühlt, welche wärmer sind (hierfür eigenen sich die Lippen sehr gut).

    6) Für Mutige – der Stier-Test:
    Menschen mag es damals noch keine auf Puerto Patida gegeben haben, aber das heißt ja nicht, dass sich unser mutiger Abenteurer nicht die lokale Faune zu Nutze machen könnte. Und wer hat noch nicht vom berühmten puerto-patidischen Wildstier gehört?
    Einfach ein gesundes Exemplar suchen, auf einen nahegelegenen (stabilen!) Baum klettern und einzeln mit den Pillen winken. Sobald das Tier versucht den Baum wie ein durchgedrehtes Rhinozeros zu attackieren, weiß man, dass man mit einer roten Pille gewunken hat.

    7) Die langweilige:
    “Wenn Sie aber bloß eine langweilige und orthodoxe Losung wünschen,” dann kann er selbstverständlich auch einfach alle Pillen halbieren und
    von jeder Pille eine Hälfte schlucken.

    Aber, da wir von diesem Podcast “ständig aufgefordert werden die Unabhängigkeit des Verstandes zu üben und” das scheinbar unmögliche zu errätseln, “würde es ohne Zweifel viel einfacher sein”, seine verbliebene Sehkraft zu verwenden, um den bereits erwähnen Helligkeitsunterschied auszumachen, wie er es mit den ihn bekannten Pillen sicher bereits viele male getan hat.
    Denn auch wenn vollkommene Farbenblindheit gleichzeitig zu Unschärfe des Sichtfelds führen kann, lassen sich Helligkeitsunterschiede durchaus noch feststellen.

    Frei nach: http://www-lehre.inf.uos.de/~wvogt/content/Physik.html

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  6. 24

    Falk

    Hallo liebes Puerto Patida Team, endlich habe ich es geschafft alle Folgen nachzuhören und fühle mich jetzt bereit mitzuspielen! Also kommt hier mein erster Lösungsversuch:

    Der Mann muss alle Pillen halbieren und von jeder Pille eine Hälfte einnehmen. Kommt er dabei nicht durcheinander, kann er so die 2 Tage für die er Pillen hat überleben. Fraglich ist jedoch ob das viel nützt, da er sowieso am dritten Tag stirbt wenn er nicht gerettet wird, da er nur Pillen für zwei Tage hat.

    Ihr macht wirklich einen tollen Job und vielen Dank für all die schönen Puerto Patida Folgen!!!!

    Liebe Grüße,
    Falk

    P.S.: Alternative Lösung: Er nimmt eine Pille einfach ein, hofft, dass es die rote ist und fällt dann raus aus der Matrix. Problem gelöst ;-)

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  7. 23

    Markus

    Hallo und willkommen zurück.
    Hab mich sehr gefreut.
    Also….
    Gaaanz einfach.
    Nachdem die Form nicht vorgehen ist.
    2 sind rund 2 sind eckig
    Daher je Tag 1 Runde (cyan) und 1 eckige (Magenta)
    Beste Grüße
    Markus

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  8. 22

    Vanessa

    Hallo!
    Die Lösung ist, dass der Mann jede Tablette in der Mitte durchbricht und von jeder Tablette nur eine Hälfte zu sich nimmt. Dann hat er sicher 2 cyanfarbene und 2 magentafarbene.

    Die Folge war nal wieder total super! Die Ideen zur neuen Staffel gefallen mir richtig gut. Vor allem Bert Baguette, der es geschafft hat die Insel so weit zu bewegen, dass die Inselgruppe nicht mehr erkennbar ist. Ich hoffe ja, dass sie wieder zurückkommt, weil sie mir immer sehr gut gefallen hat. Auch das neue Finalrätsel im Dschungel finde ich sehr schön und spannend gemacht. Die Idee, dass man die Rätsel nicht mehr unbedingt lösen muss, finde ich sehr gelungen, weil die Kandidaten so mehr selbst entscheiden können.
    Insgesamt also sehr gute Ideen und eine spannende Folge mit einem tollen Kandidaten.

    Lg, Vanessa

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  9. 21

    Kranistzel

    So, Folge gehört, jetzt ist Zeit für Kriti- äh, ähm, Lob:

    DAS WAR SUPER!
    Ich hatte wieder wahnsinnig viel Spaß! Die neue Regelung mit den Rätseln finde ich klasse, und auch das neue Finale gefällt mir sehr sehr gut!

    Aber: violett??? Wo kommt das denn her? Ist der blaue Farbstoff auf der Inselgruppe zurückgeblieben? :D :D :D Megalustig!

    Ich bin gespannt, was durch den Außenbordmotor so alles kaputt gegangen ist auf der Insel – Gastianos Tür quietscht doch hoffentlich noch? NIcht wie das eine Mal nach dem Erdbeben?

    Und wer hat nur den Auftrag an Bert Baguette gegeben für diesen Motor? Und Warum? Ein paar Verdachte… äh… Verdachts… hmmm… Vermutungen verdächtigender Art habe ich schon, da werde ich mit meiner Co-Verdächtigerin drüber fachsimpeln! :D

    Vielen vielen Dank an euch alle für die tolle neue Folge und die viele Spannung, die da wieder auf der Insel liegt! <3

    • Qualifikationsfrage: Keine Lösung, dafür ein toller Kommentar
    Reply
  10. 20

    Jo

    Ich hab jetzt drölf Ideen, aber das Gefühl, dass keine die gewünschte ist. Aber möglich wäre beispielsweise, die Tabletten in die Sonne zu legen und nach einiger Zeit zu prüfen, ob sich Temperaturunterschiede durch die unterschiedliche Farbe und Wärmeabsorption fühlen lassen. Eine wärmere und eine kältere Tablette heute und das gleiche Spiel morgen.

    Oder der Gestrandete nimmt alle Tabletten, zerreibt sie gründlich und vermischt das Pulver bestmöglich. Dann nimmt er heute die eine Hälfte ein, morgen die andere.

    Ein wagemutiger oder verzweifelter Mensch könnte natürlich auch die Tabletten großflächig auslegen und darauf warten, dass die gefürchtete Patidische Waldzornisse (fachsprachlich: Vespa sucta ex digitis) sich, wie es in ihrer Natur liegt, auf die Farbe cyan stürzt. Aber dieser Ansatz wirkt doch etwas aus den Fingern gesogen.

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  11. 19

    elanvoll

    Zur Qualifikationsfrage: der gestrandete kann alle Pillen zerstampfen und das Pulver gleichmäßig aufteilen. Dann sollte jeder der beiden Haufen den Wirkstoff einer Cyan- und einer Magentakapsel haben.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  12. 18

    Cyrill

    Wenn er auf Puerto Patida gestrandet ist, dann sollte er zunächst drei Rätsel beantworten um Bürger der Insel zu werden und nicht von einer Spinne gefressen zu werden. Dann sollte er noch jeweils eine cyanfarbene und eine magentafarbene Pille einnehmen, denn selbst wenn der Mann farbenblind ist, so sollte er trotzdem diese beiden Farben unterscheiden können. #mitmachen

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  13. 17

    Stefan Taxoberato

    Da Farbenblinde nicht nur einfarbig sehen können sie mit Erfahrung Farben unterscheiden (zumindest grob) und da es lebenswichtig für diese Person ist, sollte sie darin trainiert sein die Farben (auch wenn sie diese nicht richtig erkennt) der Pillen auseinander zu halten.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  14. 16

    Katze

    Wow der Mann könnte also maximal zwei Tage überleben? Das sind ja aussichten!
    Gesetzt dem Fall, dass sein Arzt oder Apotheker bzw die Packungsbeilage dies erlaubt (denn nicht bei allen Darreichungsformen ist es möglich) sollte er alle vier Tabletten teilen und jeweils eine Hälfte einwerfen. Bei einer so fatalen Folge einer Falscheinnahme würde ich dem Mann raten, sich – sofern er jemals zurück zur Zivilisation kommt – mit seinen Fachleuten über eine geeignetere Darreichung z.B. in von jeman Nicht-Farbenblinden vorbereiteten Tagesdosen zu sprechen. Auch finde ich es gefährlich die Tabletten zu teilen, wenn die Dosis so fein zwischen Wirkung und Gift abgestimmt ist, denn Verluste durch Abbröseln und nicht exakt halber Teilung dürften fatal enden.
    Jetzt kann man auch noch anmerken, dass die klimatischen Verhältnisse in einer Hosentasche auf Puerto Patida möglicherweise nicht optimal für den Wirkstoff sind. Ich hoffe er ist nicht ins Wasser gefallen….
    Es grüßt der Klugscheißer, die Inselkatze werden möchte :)

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  15. 15

    Der Oe.

    Das kommt davon, wenn man sich wie ein Geier erst aufs Qualifikationsrätsel stürzt und erst anschliessend die Folge hört: Man kommentiert und merkt dann, dass man zu voreilig war… Die Sache mit dem “er stirbt ja eh nach 2 Tagen” hat sich dann ja erledigt und somit steh ich dann auch mit meiner Antwort etwas schief in der Landschaft… :)

    • Qualifikationsfrage: Keine Lösung, dafür ein toller Kommentar
    Reply
  16. 14

    Sansirion

    Jetzt ist es mir eingefallen. Die Lösung ist viel einfacher. Er muss einfach alle Tabletten halbieren. An Tag 1 nimmt er die eine Hälfte aller 4 Tabletten. An Tag zwei die andere Hälfte aller Tabletten. Oh man.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  17. 13

    Sansirion

    Er sollte die Tabletten in Wasser auflösen und dann die Hälfte der Flüssigkeit trinken. Sollten es Kapseln sein die sich nicht auflösen, sollte er alternativ die Tabletten pulverisieren, das Pulver gut mischen und die Hälfte konsumieren.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  18. 12

    Marcel

    Der farbenblinde Mann könnte alle Pillen zerkleinern, vermischen und jeden Tag die Hälfte des Pulvers nehmen.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  19. 11

    Jan @Finariel

    Farbenblinde sehen immer noch Unterschiede zwischen den Farben – sie sehen nur noch Graustufen.
    Dementsprechend nimmt er einfach immer zwei Pillen mit zwei unterschiedlichen Graustufen.

    Toller Staffelauftakt – schön das Puerto Patida wieder da ist.
    Sollte ich gezogen werden würde ich anbieten (da ihr laut Patreon Folgen ja schon mal überlegt hab sowas zu tun) gemeinsam mit meiner Frau @Lirithiell meine Aufnahme als Bürger zu versuchen – also quasi zwei Kandidaten =) Wir hören die Folgen immer gemeinsam und machen auch die Rätsel gemeinsam. Entsprechendes Podcasting Equipment (zwei saubere Spuren, dennoch beide Live) ist da. Gilt auch für alle weiteren Teilnahmen ohne dass ich das jetzt jedes mal dazu schreibe =)

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  20. 10

    Rongar

    Hurah! Die Staffel 4 hat begonnen.

    Das Hören hat wie immer viel Spaß gemacht. Das war sehr souverän wie Philipp von Anfang an mitgespielt hat. Insbesondere wie er die Inselbewohner ausgefragt hat. Durch das neue Gesetz und das hin und her schicken wirkte die Suche nach den Rätseln etwas hektisch.

    Aber mit dem neuen Gesetz kann es für die angeschwemmten Personen recht spannend werden.

    Qualifikationsfrage:
    Das ist kniffelig. Ich vermute mal ein Paar Punkte, die nicht explizit angegeben sind.
    1. Die Pillen sind außer der Farbe nicht zu unterscheiden
    2. Der Person ist komplett farbenblind

    a) Der Mann könnte sich die Pillen im Abend-/Morgenrot ansehen. Zwei Pillen sollten dann dunkler erscheinen als Tagsüber. Das sind die Cyanfarbenen. Der Grund ist, da Cyan keine Rotanteile hat, aber das rote Licht mehr rotes Licht als grünes und blaues, reflektiert Cyan weniger Licht.

    b) Wahrscheinlich besser: Der Mann zerstößt alle vier Tabletten auf einen flachen Stein und mischt den Staub gut. Jetzt muss er nur noch zwei gleich große Haufen aus dem Gemisch machen. In jeden Haufen sollte nun die Menge Wirkstoff einer cyan und einer mangenta Pille sein.

    c) Noch einfacher als b): Alle 4 Tabletten halbieren und gaaanz wichtig……*oh, äh wo war ich* gaanz wichtig: Von jeder Tablette eine Hälfte auf einen Haufen und die andere Hälfte auf den anderen Haufen legen. Jetzt kann ein Haufen gefahrlos als Tagesdosis eingenommen werden. Alternative, alle vier Tabletten zur Hälfte abknabbern.

    d) Oder man hält sich die Pillen an die Ohren. Die Magenta-Farbenen spielen bekanntermaßen einen Jingle eines deutschen Unternehmens, welches die Farbe als Farbmarke inne hat ;-)

    Ich würde Lösung c nehmen.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  21. 9

    teubi

    Grandiose Folge! Nur der Kandidat war ein komischer Vogel… äh, Hüpfer!
    Ich finde das neue Konzept ziemlich gut! Es ist zwar schade, dass ggf. eins zwei Rätsel wegfallen, dafür sinkt aber gleichzeitig auch deren Wichtigkeit. Als Kandidat muss man dann nicht mehr so viel Angst haben, es überhaupt ins Finale zu schaffen. Und so im Nachhinein ist es auch eine Möglichkeit, dem Kandidaten etwas mehr Konsequenz für seine Entscheidungen aufzuhalsen (danke dafür, das war ganz schön fies :-D).

    • Qualifikationsfrage: Keine Lösung, dafür ein toller Kommentar
    Reply
  22. 8

    teubi

    Ich würde einfach jeden Tag eine halbe Pille von allen nehmen :-)
    Ich glaube, das war die kürzeste Antwort, die ich je gegeben habe… Ich schreib mal noch einen zweiten Kommentar :-D

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  23. 7

    Sonja Schnabeltierdame

    Eiweh, da hab ich die neue Folge noch gar nicht gehört und beantworte schon die Rätselfrage.

    Der Mann nimmt die Pillen und zerstößt sie mit einem Stein alle zusammen zu einem Pillen-Mix-Pulver. Das teilt er dann auf zwei gleich große Portionen auf und somit die ausgeglichenen Dosierungen. Und dann stirbt er am dritten Tag, weil er keine Pillen mehr hat… Schade auch!

    :-)
    Ich poste sehr gern einen Zusatzkommentar, wenn ich morgen die neue Folge gehört habe (höre ich immer gern während der Arbeit).

    Bis dahin: Ich mag euch!

    Eure Schnabeltierdame

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  24. 6

    daniel

    Lösung zur Frage.

    Er löst alle 4 Pillen in Wasser auf.
    Und trinkt dann jeden Tag die Hälfte.

    Spannend ist Frage: Was macht er danach?

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  25. 5

    Kati Librovendisto

    Kommentar zur Folge kommt später, aber am Rätsel will ich mich gleich versuchen:

    Ich würde sagen, er legt alle 4 Pillen übereinander, mit den Enden nach außen, und dann zerteilt er sie in der Mitte – so kann er an einem Tag alle rechten Hälften einnehmen und am nächsten Tag alle linken. (Oder erst die linken, und dann die rechten,d as sollte egal sein.

    Mal grafisch:
    O = C|D
    O = C|D
    O = C|D
    O = C|D

    So kann er nicht zu wenig und nicht zuviel einnehmen.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  26. 4

    Becci @genderbeitrag

    Juhuuuuu, es geht wieder los, was hab ich es vermisst! Schön dass mit Philipp gleich so ein mitreißender und witziger Kandidat dabei war! Auf dass wir alle gemeinsam eine tolle 4. Staffel erleben werden!

    Zum Rätsel: Ich würde alle Tabletten halbieren, die eine Hlfte jeweils nach links und die andere Hälfte nach rechts schieben. So ergibt sich links und rechts je 1 Häufchen mit genau 1 magentafarbenen und 1 cyanfarbenen Tablette, und der Gestrandete kann seine korrekte Ration einnehmen und ist gerettet. Sofern er nicht von einem Kannibalen oder einer Spinne gefressen wird – aber das ist eine andere Geschichte…. :)

    Grüüüüße, Becci vom 1. FC PP

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  27. 3

    void

    Der Mann kann am ersten Tag von jeder Tablette die Hälfte abbeissen und die andere Hälfte für den nächsten Tag aufsparen. So hat er an beiden Tagen jeweils zwei halbe cyan- und zwei halbe magentafarbene Tabletten. Ab dem dritten Tag hat er dann aber ein Problem.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  28. 2

    Der Oe.

    Hmm…. Da gehen mir doch verschiedene Möglichkeiten durch den Kopf…

    – Nachdem die Pillen ja genau für 2 Tage reichten und es sich um eine chronische Krankheit handelte, wäre der erste Impuls gewesen: Er soll sich seinem Schicksal ergeben und schlicht 2 Tage früher sterben. Aber das hätte die Frage nicht beantwortet…

    – Als nächstes könnte er – nachdem es ja Pillen in allen möglichen Formen und Farben gibt – allenfalls einfach anhand der Form oder der Beschriftung die Pillen unterscheiden. Aber ob das tatsächlich auch möglich ist, geht aus der Fragestellung nicht hervor. Also auch nicht der beste Plan.

    – Darum würd ich meinen, am cleversten zerbröselt er einfach alle Pillen, mischt alles zusammen und nimmt jeden der verbleibenden 2 Tage einfach die Hälfte des Pulvers zu sich. So ist garantiert dass er den Wirkstoff von genau je einer Pille pro Tag konsumierte.

    Ich hoffe, er hat die kurze Zeit, die ihm noch blieb, sinnvoll genutzt :)

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  29. 1

    Daniel Šoforo

    Kombiniert er die Pillen mit einer anderen Farbe, würde er Kontraste wahrnehmen. Im Idealfall hätte er eine magenta- oder cyanfarbene Folie bei sich, durch die er auf die Pillen schauen kann. Dann würden die Pillen stark unterschiedlich hell erscheinen. Hat er vermutlich nicht bei sich. Er könnte hilfsweise auch in ein Glas strullern und dadurch schauen. Oder einen Tropfen Blut auf die Pillen geben…

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(c) Johannes Wolf • Weitere Rechte siehe Impressum

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen