23 Comments

  1. 20

    Frederick

    Die Antwort lautet: 15

    Wieso hat denn Matthias den Mixer überlebt? Die Bittergurke ist doch gar kein Obst sondern ein Gemüse? Oder gelten da andere Regeln für unterschiedliche Kandidaten?

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
    1. 20.1

      ohneQ

      Hallo Frederick,

      da hast Du recht. In der Lösung stand auch die Bittergurke nicht als Richtig. Das heißt, das war ein Fehler des Spielleiters, das gelten zu lassen. Weil er in dem Moment die Bittergurke auch nicht als falsch entlarvt hat. Allerdings haben wir danach recherchiert und auch die Kokosnuss zählt zu Nüssen. Die stand allerdings auch in der Lösung. Von daher sind wir froh, dass wir da noch mal durchgekommen sind.

      Ich würde sagen, das war Glück des Kandidaten.

      • Qualifikationsfrage: Keine Lösung, dafür ein toller Kommentar
      Reply
      1. 20.1.1

        Frederick

        Naja Glück für diesen Kandidaten, Pech für alle, die eben nach den Regeln gestorben sind. Aber seis drum, ist ja ein Spiel mit einer Diktatur auf einer Insel, also warum nicht auch Willkür bei den Regeln.

        In der neuen Folge war ja auch die “fuenf” richtig als Lösung für eine Zahl mit nur einem Vokal. Oder war die “fünf” richtig, die gar kein Vokal hat sondern ein Umlaut?

        • Qualifikationsfrage: Keine Lösung, dafür ein toller Kommentar
        Reply
        1. 20.1.1.1

          ohneQ

          Naja, der Buchstabe “Ü” ist ein Vokal. Um Unsicherheiten zu vermeiden hab ich das nochmal erwähnt in der Folge. Wir versuchen unser Bestes.

          • Qualifikationsfrage: ––– bitte auswählen –––
          Reply
  2. 19

    Mathias B.

    Hallo Liebe Puerto Patrida Gemeinde,

    die Folge hat mir als Kandidat sehr viel Spaß gemacht:) Es ist doch etwas ganz anderes als wenn man nur zuhört.
    Ich bin schon sehr gespannt wie es für mich auf der Insel weitergeht… ideen haben wir schon^^
    Lg an Nina #Bittergurke XD

    So nun Löse ich noch schnell das Rätsel: Jörn hat zu beginn 15 Fische.
    Lg

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  3. 18

    HaiNarr

    Es waren 15 Fische.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  4. 17

    Metasmiths

    Lööööl, ich dachte erst, häääää, wie soll er einen halben Fisch geben ohne den zu Teilen.
    Dann machte es *bling* …
    … und der Ofen war heiß. Zeit für Pizza \o/

    Nach dem Einschieben der Pizza wurde mir bewusst das es immer ungerade Zahlen sein müssen.
    So endet nämlich die Hälfte der Fische auf einen halben Fisch. Mit einem extra halben Fisch ist es dann wieder ein ganzer und er muss nichts teilen.

    Antwort: Er hat 15 Fische verkauft.
    8 an den ersten.
    4 an den zweiten.
    2 an den dritten.
    Und den letzten Fisch an den vierten Käufer.

    Was sagst du jetzt? Opa Meta kann manchmal ja doch denken :D

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  5. 16

    la fajrestingisto

    Nicht nur, dass ich, Folgenaufholenderweise noch permanent Puerto Patida im Ohr habe, dieses Rätsel hat mir auch die übrigbleibende Denkkapazität geraubt. Aber ich denke, dass ich heute Morgen auf den richtigen Lösungsweg, samt Ergebnis gekommen bin. Vielen Dank für die Unterhaltung!

    Mit freundlichen Grüßen

    Marco

    15 Fische wurden verkauft.

    1. Kunde 7,5 + 0,5 = 8 Fische; 7 Rest
    2. Kunde 3,5 + 0,5 = 4 Fische; 3 Rest
    3. Kunde 1,5 + 0,5 = 2 Fische; 1 Rest
    4. Kunde 0,5 + 0,5 = 1 Fisch

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  6. 15

    Rongar

    Sehr knifflige Rätsel welche trickreiche Lösungen erforderten. Schön das der Kandidat Schilder mag und sie sich durchlesen lässt. Pemela war gemein aber gut gemacht. Und schön, dass im Schnitt da auch die Reaktion zu hören ist.

    Dieses mal nur eine Lösung für das Qualifikations-Rätsel von mir:
    Die Frage als Formel müsste so aussehen:
    Rest -> Anzahl der Fische, die übrigbleiben
    Rest_v -> Vorhandene Anzahl der Fische

    Rest = Rest_v /2 – 0,5

    Das nach Rest_v umgestellt:
    Rest_v = (Rest + 0,5) * 2

    Da am Ende kein Fisch übrigbleibt setzt man für Rest = 0, dann bekommt man die Anzahl der Fische, die der vorletzte Kunde übrig gelassen hat:
    Rest_v = (0 + 0,5) * 2 = 1
    Das Ergebnis setzt man für Rest ein und Wiederholt das noch 3 mal für die anderen Kunden, um den Fang zu ermitteln:
    Rest_v = (1 + 0,5) * 2 = 3
    Rest_v = (3 + 0,5) * 2 = 7
    Rest_v = (15 + 0,5) * 2 = 15 <- Ergebnis

    Also hatte Jörn am Anfang 15 Fische. Die Angabe, dass er keinen Fisch teilen musste, ist vermutlich überflüssig, hilft aber bei einer schnellen Überprüfung: Alle Kunden hinterlassen eine ungerade Zahl an Fischen, damit die Hälfte plus ein halber immer eine Anzahl von ganzen Fischen ist. Das gilt auch für den kompletten Fang.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  7. 14

    Fneckfepfepperepell M. Schrabschubschadenschrublade

    Liebes Puerto Patida Team,

    danke für euren tollen Podcast. Zum ersten Mal habe ich die Folge rechtzeitige gehört, dass ich das Rätsel noch vor Einsendeschluss beantworten kann. Also:
    Jörn Sarko Casisto hat 15 Fische gefangen. Der erste Kunde kauft 8 Fische, der zweite 4, der dritte 2 und der letzte einen Fisch.

    Beste Grüße

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  8. 13

    Dennis

    Hey,
    das war ja gemein am Ende, man hat förmlich gehört wie dem Kandidaten das Herz stehen blieb.
    Ich finds gut, dass es am Ende Feedback von Mathias gibt, das nimmt künftigen Kandidaten vielleicht ein bisschen die Angst vor der Bewerbung. Die Rätsel sind Hürde genug :(. Macht das ruhig öfter.
    Grüsse, Dennis

    • Qualifikationsfrage: Keine Lösung, dafür ein toller Kommentar
    Reply
  9. 12

    Steffen Sander

    Er hat insgesamt 15 Fische verkauft.
    Der erste Kunde nahm 15/2 = 7 1/2 + 1/2 Fisch also 8, bleiben 7
    Der zweite nahm 7/2 = 3 1/2 + 1/2 also 4, bleiben 3
    Der dritte Kunde 3/2 + 1/2 = 2 bleibt 1 Fisch
    Der letzte Kunde nahm also die verbleibenden “2 halben” Fische

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  10. 11

    Dennis

    Oh, ein schönes Rätsel. 15 Fische wurden verkauft!
    Wo das nun erledigt ist werde ich mal in die Folge reinhören, erst die Arbeit… *grummel ;)

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  11. 10

    Nico

    Wenn man davon ausgeht das der letzte Kunde den letzten 1 1/2ten Fisch kaufen muss, dann wären es 17 Fische die der erfolglose Haijäger an den Mann gebracht hat.

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  12. 9

    Franky

    15 in Summe … der Erste kauft 8 (7 übrig), der zweite 4 (3 übrig), der dritte 2 (1 übrig), und der letzte den Letzten.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  13. 8

    Kranistzel

    Die Qualifrage war ein bisschen kniffliger als die Letzte!

    Ich versuch’s mal: Wenn keine halben Fische übriggbleiben dürfen bzw zerteilt werden dürfen, dann ist die Menge, die noch übrig ist, jeweils die insgesamt vorhandene Menge geteilt durch zwei, minus ein halber Fisch. Damit da eine gerade Zahl rauskommt, muss die Ausgangsanzahl ungerade sein. Wenn keine Fische übrigbleiben am Ende, muss ich zum Zurückrechnen zur Null also 0,5 addieren. Das ist in diesem Fall auch gleich die Hälfte aller Fische, also multipliziere ich 0,5 mit 2 und erhalte einen Fisch. (Letzte/r Kund/in, Nr. 4, kauft also 1 Fisch)

    Der eine Fisch ist wiederum die Hälfte minus 0,5 von der vorherigen Anzahl. Addiere ich die 0,5 zur 1, erhalte ich 1,5 und auch die Hälfte des vorherigen Bestands. 1,5 mal 2 = 3. (Kundschaft Nr 3 kauft also 2 Fische)

    dazu addiere ich wieder 0,5, das sind 3,5, die ich wieder verdopple, und erhalte insgesamt einen Vorher-Bestand von 7. (Kundschaft 2 kauft also 4 Fische).

    Zur den 7 Fischen addiere ich wieder den halben Fisch, also 7,5, was ich verdopple, und erhalte so 15 Fische. (Kundschaft 1 hat also 8 Fische gekauft – 7,5 plus einen halben).

    Daraus folgt: Jörn hat 15 Fische gefangen.

    Gegenrechnung:
    15 – 1/2 v. 15 + 0,5 = 8, Rest 7
    7 – 1/2 v. 7 + 0,5 = 4, Rest 3
    3 – 1/2 v. 3 +0,5 = 2, Rest 1
    1 – 1/2 v. 1 + 0,5 = 0, Rest 0

    8+4+2+1=15

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  14. 7

    Daniel Šoforo

    Leeeeiiiiiicccchhhhttt…
    Jörn fängt 15 Fische, somit kauft Kunde 1 8 (7,5+0,5) Fische, verbleiben 7. K2 kauft 4 (3,5+0,5),bleiben 3. K3 kauft demnach 2 (1,5+5), bleibt ein einzelner Fisch für K4 (0,5+0 5). Jörn hat somit ausreichend Geld, um sich das Taxi mal ansehen zu dürfen und vier Patina/o sind unterschiedlich satt.

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  15. 6

    Jan @Finariel Gruber

    15 Fische

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  16. 5

    shiller

    Jörn hat 15 Fische gefangen. Der erste Kunde hat 8 Fische gekauft (7,5+0,5). Der zweite 4 (3,5 +0,5) , der dritte 2 (1,5+0,5) und der vierte dann noch einen (0,5+0,5)

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  17. 4

    Der Buddler

    Wenn ich schon so liebevoll von den Puerto Patida Ultras dazu aufgefordert werde, werfe ich doch auch mal meinen Hut in den Ring (und Ihr könnt die Messer wieder runter nehmen Jungs, das piekst so)
    Es müssten nach meiner Rechnung 15 Fische gewesen sein ( Der erste kauft 7,5 + 0,5 = 8, der zweite 3,5 + 0,5 = 4, der dritte 1,5 + 0,5 = 2, bleiben für den vierten 0,5 + 0,5 = 1 Fisch).

    Beste Grüße!

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  18. 3

    Das Teutelbier

    Ich hab einfach mal 15 geraten und es geht auf :-)
    Der 1. Kunde kauft 7.5 + 0.5 = 8 Fische. Übrig bleiben 7 Fische.
    Der 2. Kunde kauft 3.5 + 0.5 = 4 Fische. Übrig bleiben 3 Fische.
    Der 3. Kunde kauft 1.5 + 0.5 = 2 Fische. Übrig bleibt 1 Fisch.
    Der 4. Kunde kauft 0.5 + 0.5 = 1 Fisch. Und damit sind alle Fische verkauft.

    Aber ich muss ja ‘nem Ruf gerecht werden und hab das mittels einer rekursiven Folge für die Zahl der Rest-Fische nach n Kunden (die ja am Ende Null sein soll) aufgeschrieben: [x-1]/[2^n] – [2^(n-1)-1]/[2^(n-1)] = 0 => x = 2^n-1 = 15 (mit n=4).

    Euer Teutelbier. Diesmal ohne Zahlen im Namen. Auch wenn ich mich sehr darüber gefreut habe, von Pemmi gesondert erwähnt zu werden. Könnte mein neuer Klingelton werden.

    • Qualifikationsfrage: mitmachen und mit etwas Glück KandidatIn sein
    Reply
  19. 2

    Rebecca (Bariporrari) (@genderbeitrag)

    Ich sah gerade das Rätsel und möchte schnell lösen, noch bevor ich die Folge hörte und kommentieren könnte. Das folgt dann später :)
    Also: Jörn hat 15 Fische gefangen und somit auch insgesamt verkauft. An den 1. Kunden 8 Fische, an den 2. Kunden 4 Fische, an den 3. Kunden 2 Fische und an den 4. Kunden 1 Fisch. Danach war nix mehr übrig ;)
    Hoffen wir, er hat nicht von allen den gleichen preis verlangt. Das wäre nämlich wirklich unfair :)

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply
  20. 1

    void

    Jörn hat insgesamt 15 Fische verkauft. Der erste Kunde nahm 7½ + ½ = 8 Fische, blieben 7. Der zweite nahm 3½ + ½ = 4 Fische, blieben 3. Der dritte nahm 1½ + ½ = 2 Fische und der letzte Kunde nahm den verbleibenden Fisch (½ + ½).

    • Qualifikationsfrage: Ich möchte nur mitraten
    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(c) Johannes Wolf • Weitere Rechte siehe Impressum

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen